Business Blog

Als erfolgreiches Unternehmen hatten Sie immer eine klare Unternehmensstrategie. Das war bisher schließlich die Basis Ihres Erfolgs. Aber seit genau einem Jahr ist die Welt auf den Kopf gestellt. Anfänglich mögen die meisten von uns gedacht haben, dass Corona eine Übergangserscheinung ist, die Krise ausgesessen werden kann und wir schnell wieder zur alten Tagesordnung übergehen können.

Nach 12 Monaten wissen wir, dass das nicht der Fall ist. Spätestens jetzt ist es an der Zeit das eigene unternehmerische Denken und Handeln grundsätzlich und schonungslos auf den Prüfstand zu stellen.

Brauchen wir eine neue Strategie? Was können wir von Unternehmen wie Adidas, Ikea und Tesla lernen? Lassen Sie uns zunächst einige grundsätzliche Fragen klären:

1. Wie lautet die Definition einer Unternehmensstrategie?

Eine Unternehmensstrategie beschreibt das Vorgehen, um eine oder mehrere in der Zukunft liegende Zielsetzungen zu erreichen. Das sind die strategischen Ziele, die eher langfristig angelegt sind und in mittel- und kurzfristige Ziele heruntergebrochen werden. Auf den Punkt gebracht: Die Unternehmensstrategie gibt die grundlegende Richtung vor, in die sich Ihr Unternehmen bewegen soll. Darüber hinaus muss die Strategie auch Umsetzung, also das WIE, beinhalten.

2. Was genau ist ein strategisches Ziel?

Vereinfacht gesagt beschreibt ein strategisches Ziel einen in der Zukunft liegenden Zustand, der als attraktiv empfunden und angestrebt wird. Strategische Ziele konkretisieren die Vision und Mission eines Unternehmens und stellen auch eine wichtige Messlatte für den langfristigen Unternehmenserfolg dar.

3. Was macht eine gute Unternehmensstrategie aus?

Aus meiner Erfahrung sind gut funktionierende Unternehmensstrategien heute häufig von diesen Ansätzen geprägt:

  • Kunden werden in den Mittelpunkt aller Überlegungen gestellt (Customer Centricity)
  • Lösungen statt Produkte verkaufen (Vertrieb neu denken)
  • Schaffung und Nutzung von Wettbewerbsvorteilen (durch Innovation & Transformation)
  • Nutzung von technologischer Innovation zur Effizienzsteigerung (durch gezielte Digitalisierung)
  • Das Arbeiten mit und Orientieren an strategischen Zielen zur gelebten Praxis machen (in Unternehmenskultur verankern)


Praxisbeispiele für durchdachte Unternehmensstrategien

Unternehmensstrategie von Adidas

Diese Punkte finden sich auch anhand einiger Paradebeispielen großer Player wieder. Nehmen wir zunächst Adidas. Own the Game heißt dort der Anspuch, der die Konsument*innen in den Mittelpunkt stellt (mehr zu diesem Ansatz hier: Customer Centricity).

Dabei fokussiert sich Adidas auf die Dimensionen Glaubwürdigkeit, Konsumentenerlebnis und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus nennt Adidas zwei sogenannte „Strategic Enablers“, also Faktoren, die den Erfolg sicherstellen sollen: Innovation und Digitalisierung.

Unternehmensstrategie von Ikea

„Den vielen Menschen einen besseren Alltag schaffen“ lautet die Vision von IKEA.

Die Geschäftsidee, ein breites Sortiment formschöner und funktionsgerechter Einrichtungsgegenstände zu leistbaren Preisen anzubieten, wird durch eine ausgeprägte Innovationsstrategie immer wieder aktualisiert. So bietet das Unternehmen neben den Standard-Apps für Smartphone und iPad mittlerweile „IKEA Place“ an, eine App, die den Online-Shoppern Augmented Reality (AR) Features bieten. Gleichzeitig investiert man in hochinnovative Innenstadt-Geschäfte mit ausgeprägtem Lifestyle-Flair.

Noch dieses Jahr soll ein siebengeschossiges Einrichtungshaus am Wiener Westbahnhof entstehen, wobei physische und digitale Verkaufs- und Kommunikationskanäle vollständig miteinander vernetzt werden: Omnichannel-Marketing auf höchstem Niveau!

Unternehmensstrategie von Tesla, Apple & Co

Auch die weitreichend bekannten Unternehmensstrategien von High Tech-Unternehmen wie etwa Apple und Tesla sind durch hochinnovative Technologien getrieben, die mit ihren Produkten Trends machen und Konsumenten zu Fans werden lassen. Auch diese Unternehmen betreiben Omnichannel Marketing at its best!

Nachhaltige Unternehmensstrategie im internationalen Geschäft entwickeln

Eine Unternehmensstrategie zu entwickeln ist ein komplexer Vorgang, der es erfordert, Annahmen über die Zukunft zu treffen. Das ist gerade aktuell eine besondere Herausforderung, da es vielen Firmen an Planungssicherheit mangelt.

Dennoch oder gerade deshalb ist das Erstellen und Aufbauen einer Unternehmensstrategie für den zukünftigen Unternehmenserfolg von grundsätzlicher Bedeutung. Dabei sind nachhaltige, krisensichere Unternehmensstrategien von besonderem Wert. Insbesondere gilt das für international operierende Unternehmen.

Das Erarbeiten einer Strategie ist die eine Sache, das Umsetzen die andere. Dabei können beispielsweise eine Checkliste, ein schriftliches Strategie-Konzept oder in weiterentwickelter Form auch Balanced Score Cards von hohem praktischem Wert sein. Über diese werden unter anderem auch die Messergebnisse der Unternehmensaktivitäten in Hinblick auf die Realisierung der Unternehmensstrategie dokumentiert.

Exkurs: Unternehmensstrategie vs. Geschäftsfeldstrategie

Nicht zu verwechseln ist die Unternehmensstrategie (wie der Name schon sagt: eine übergeordnete Strategie für das Gesamtunternehmen) mit der Geschäftsfeldstrategie. Beide sind wichtig, doch Letztere bezieht sich nur auf einen Teil des Unternehmens, wenn es in speziellen Bereichen agiert.

Die Unternehmensstrategie als Pyramide?

Je länger die Corona-Krise andauert, umso mehr drängen sich Fragen der Unternehmensstrategie auf. Häufig wird die Unternehmensstrategie als Teil einer Pyramide dargestellt – hier exemplarisch eine gängige Darstellungsform:

 

Unternehmensstrategie Pyramide

Die Unternehmensstrategie in der Pyramide – exemplarische Darstellung.

 

Dieser Ablauf hat ohne Zweifel seine Richtigkeit, bleibt aber insgesamt recht allgemein.

Unser Konzept: Unternehmensstrategie auf die wesentlichen Erfolgsfaktoren ausrichten

Bei perspective: international haben wir daher einen dreidimensionalen Diamanten gewählt und mit dem diamond success compass ein Praxismodell entwickelt, das eine Reihe wichtiger Erfolgsfaktoren von Unternehmen und deren Beziehung zueinander konkret aufzeigt (siehe dazu im Detail www.diamond-success.com). Hier eine Zusammenfassung dieses Modells, das eine sehr gute Grundlage zum Entwickeln einer Unternehmensstrategie sein kann:

Unternehmensstrategie Konzept

Unser dreidimensionales Beratungskonzept setzt die wesentlichen Erfolgsfaktoren in Beziehung zueinander.

 

 

diamond success compass ist das Konzept, auf dem die praxisorientierte Beratung von perspective: international basiert. Es beschreibt 5 besonders wichtige Erfolgsfaktoren (insbesondere im internationalen Geschäft), setzt sie in Beziehung zueinander und hilft, das Zusammenspiel der Faktoren ganzheitlich zu optimieren. Denn auch eine Unternehmensstrategie sollte immer mehrdimensional und aus unterschiedlichen Blickwinkeln gesehen beziehungsweise gedacht werden.

Dabei war gerade die Digitalisierung (im Unternehmen generell und insbesondere im Vertrieb), die aktuell für viele Unternehmen zu einer Überlebensfrage geworden ist, auch schon vor Corona ein wichtiger Eckpunkt des diamond success compass. Jetzt hat sie nochmals an Bedeutung gewonnen.

Eine übergeordnete Aufgabe in diesem Modell – wie beim Entwickeln einer guten Unternhemsstrategie auch – ist es, die Voraussetzungen für eine Unternehmenskultur zu schaffen, die Menschen ermutigt, Veränderung und Transforma­tion zum Treiber von Erfolg zu machen. 

Das Konzept stellt einen allgemeinen Orientierungs- und Handlungsrahmen dar. Alle genannten Faktoren sind für sich betrachtet äußerst facettenreich und erfordern eine individuelle, umfassende Behandlung.

Professionelle Beratung zur Unternehmensstrategie

Sie haben weitere Fragen zur Entwicklung einer Unternehmensstrategie und möchten dazu Beratung in Anspruch nehmen? Schreiben Sie uns unter: office@perspective-int.com. Gerne stellen wir Ihnen auch weitere Infos zu Digitalisierung und Transformation im Vertrieb zur Verfügung und stellen unser Konzept – den diamond success compass – im Detail vor. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!